Wissenswert: Schwerpunkt Schüßler
Die 12 Basismittel der Mineralstoffe nach Dr. Schüßler

Nr. 1, Calcium fluoratum D12
Schutz und Elastizität.

  • Elastizität: Haut, Bänder, Sehnen, Muskelfasern, Blutgefäße, Lymphe, Augen.
  • Schutz/Stabilität: Zähne/Zahnschmelz, Knochen, Haut, Haare, Nägel, Augen.
  • Besonderheiten: Anwendung über einen längeren Zeitraum sinnvoll.

Nr. 2, Calcium phosphoricum D6
Wachstum und Regeneration.

  • Knochen/Zähne: Zahnbein, Knochensubstanz, Osteoporose-Mittel.
  • Muskulatur: Willkürliche Muskulatur, Herz.
  • Nervensystem/Psyche: Regeneration, Angst, kalter Schweiß.
  • Zellaufbau: Eiweißstoffwechsel, Immunsystem, Wachstum, Regeneration, Blutbildung.
  • Besonderheiten: Hunger auf Pikantes.

Nr. 3, Ferrum phosphoricum D12
Immunsystem und Stoffwechsel.

  • Eisenhaushalt: Stoffwechsel, Immunsystem, Blut.
  • Erste Hilfe: Entzündungen, niedriges Fieber, Verletzungen, „Erstes Stadium einer Krankheit“.
  • Sauerstoffversorgung: Muskulatur, Konzentration, Darm, Ohren, Atemwege.
  • Besonderheiten: Akut hohe Dosierung.

Nr. 4, Kalium chloratum D6
Schleimhaut und Drüsen.

  • Schleimhaut: Weiche Schwellungen, weißgraue Absonderungen.
  • Drüsen: Regulierung, Entgiftung, „Zweites Stadium einer Krankheit“.
  • Eiweißaufbau: Aufbau von Bändern und Sehnen, Bindegewebe, Fließfähigkeit des Blutes.
  • Besonderheiten: Ernährung (Eiweiße) überprüfen. Chemische Gifte meiden.

Nr. 5, Kalium phosphoricum D6
Energie und Nervenkraft.

  • Nervensystem/Psyche: Energie, Denkfähigkeit, Burn-out-Syndrom, depressive Verstimmung.
  • Muskulatur: Kraft, Blutgefäße, Darmperistaltik.
  • Gewebeaufbau: Neubildung, Regeneration.
  • Biochemisches „Antiseptikum“: Hohes Fieber, Fäulnisgifte durch bakterielle (Fehl-)Besiedlung von Mund, Magen-Darm-Trakt, Wunden.
  • Besonderheiten: Diffuser Hunger.

Nr. 6, Kalium sulfuricum D6
Tiefenreinigung und Ausheilung.

  • Stoffwechsel und Entgiftung: Verdauung, Bauchspeicheldrüse, Leber, „Drittes Stadium einer Krankheit“.
  • Regeneration und Versorgung: Zellstoffwechsel, chronische Hautkrankheiten, Pigmentierung, Schleimhaut, Atemwege.
  • Besonderheiten: Bei chronischen Störungen in Kombination mit der Nr. 10 über einen längeren Zeitraum.

Nr. 7, Magnesium phosphoricum D6
Entspannung.

  • Nervensystem/Psyche: Ausgleich, Entspannung, psychosomatische Hautkrankheiten, Hautjucken, Migräne.
  • Unwillkürliche Muskulatur: Darm, Gebärmutter, Lymphe, Herz.
  • Energie: Zellstoffwechsel.
  • Drüsen: Regulierung, Sekretion.
  • Bewegungsapparat: Spannung, Form.
  • Besonderheiten: „Heiße Sieben“. Schokoladenhunger.

Nr. 8, Natrium chloratum D6
Gewebeaufbau und Ausleitung.

  • Flüssigkeitshaushalt: Durstgefühl, Wasserbilanz, Thermoregulation, Schweiß, Haut, Schleimhaut, Ausscheidung biologischer Gifte.
  • Säure-Basen-Haushalt: Speichel, Niere, Magen, Hauptmittel bei Gicht.
  • Schleimhaut: Magen, Darm, Allergien (in Kombination mit der Nr. 2).
  • Stoffwechselträge Gewebe: Knorpel, Gelenke, Sehnen, Bänder, Bandscheiben, Augenlinse.
  • Besonderheiten: Salzhunger.

Nr. 9, Natrium phosphoricum D6
Basischer Ausgleich.

  • Haut/Schleimhaut: Talgdrüsen, Ekzeme, Pilzerkrankungen, fettige Haut, fettarme Haut.
  • Fettstoffwechsel: Fettabbau (Adipositas), Fettverdauung (Galle).
  • Säureabbau: Harnsäure, Nervensystem, Psyche, Immunabwehr, Lymphe (Schwellungen), Magen, Hauptmittel bei Rheuma.
  • Besonderheiten: Heißhunger auf Süßes. Basische Bäder.

Nr. 10, Natrium sulfuricum D6
Ausscheidung.

  • Leber: Entgiftung, Galle.
  • Darm: Verstopfung, Durchfall.
  • Haut: Absonderungen grün/gelb-grün, Herpes, Warzen, „Sonnenallergie“.
  • Harnblase: Harnverhalten, Harninkontinenz.
  • Besonderheiten: Bitterer Geschmack. Basische Bäder.

Nr. 11, Silicea D12
Schönheitselixier.

  • Aufbau und Straffung: Bindegewebe, Knochen, Knorpel, Zahnbein.
  • Ablagerungen: Gicht, Harnsäure, Rheuma.
  • Nerven: Leitfähigkeit, Belastbarkeit, Zuckungen (in Kombination mit der Nr. 21).
  • Haut: Haare, Nägel, Schweißdrüsen, Wunden.
  • Besonderheiten: Anwendung über einen längeren Zeitraum. In Kombination mit der Nr. 9 anwenden.

Nr. 12, Calcium sulfuricum D6
Durchlässigkeit.

  • Bindegewebe: Innere Ergüsse, Eiweißabbau, Durchlässigkeit.
  • Schleimhäute: Chronische Erkrankungen, Schleimlösung.
  • Säureabbau: Rheuma, Gicht.
  • Eiterungen: Chronische Eiterungen, Mandeln, Ohr, Nase, Nasennebenhöhlen.
  • Besonderheiten: Längerfristig in Kombination mit der Nr. 9 und der Nr. 10 anwenden.


Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema: