Wissenswert

Thema Naturheilkunde
Aromatherapie hilft bei Erkältungen

Erkältet? Schnupfen? Husten?
Der Alltag wird in der Erkältungszeit oft anstrengend.

Eine gute Möglichkeit zur Linderung vieler Erkältungssymptome in der Selbstbehandlung sind ätherische Öle, vorausgesetzt sie werden richtig angewendet.

weiterlesen

Schwerpunkt Hygiene
Atemschutzmasken und die Praxis

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist fester Bestandteil des Alltags geworden. Lange Tragezeiten haben dabei jedoch Auswirkungen auf Hals und Stimme.

weiterlesen

Rezepturen zum Selbermachen
“Raumbeduftung” bei widerstandsfähigen Keimen

  • 10 Tropfen Nelkenknospe bio, 20 Tropfen Lavendel bio, 5 Tropfen Oregano bio, 20 Tropfen Teebaum bio, 20 Tropfen Thymian bio, 5 Tropfen Zimtrinde bio, 40 Tropfen Zitrone bio.
  • Die ätherischen Öle werden miteinander vermischt und in eine kleine Braunglasflasche gefüllt.
  • Davon wird ein Tropfen pro Quadratmeter Raumfläche in eine Duftlampe gegeben und der Raum 30 Minuten lang beduftet. Anschließend wird gut gelüftet.
  • Diese ausgewählte Naturduft-Mischung reduziert die Keimbelastung in der Raumluft und verbessert das allgemeine Wohlbefinden.

Thema Naturheilkunde
Für Sie gelesen: “Honig lindert die Beschwerden bei Husten”

Honig ist ein bewährtes Hausmittel, das Kindern gerne bei Husten und Erkältungen verabreicht wird. Ob sein Einsatz auch wissenschaftlichen Standards genügt und Honig auch bei Erwachsenen wirkt, analysierten britische Forscher.

weiterlesen

Rezepturen zum Selbermachen
“Kamillen-Thymian-Salbei” Dampfbad

  • 20 g Kamillenblüten, 10 g Thymiankraut und 10 g Salbeiblätter.
  • Die Zutaten werden miteinander vermischt. Einen gehäuften Esslöffel davon in einer hitzefesten Schüssel mit ½ Liter kochendem Wasser übergießen. Kopf und Schüssel mit einem Handtuch bedecken und die entstehenden Dämpfe vorsichtig ungefähr 10 Minuten abwechselnd durch Nase und Mund einatmen.
  • Bis zum Abklingen der Beschwerden 3-5mal täglich wiederholen.
  • Dieses Dampfbad ist eine wirksame Hilfe bei Schnupfen, entzündeten Nebenhöhlen und bei Husten. Durch den eingeatmeten Dampf gelangen die heilenden ätherischen Öle leicht an den Ort des Geschehens und wirken dort schnell und nachhaltig.

Thema Naturheilkunde
Bergamotte-Öl – Seelentröster in der dunklen Jahreszeit

Manche kennen den erfrischenden Geruch des Bergamotte-Öls, denn er ist die wichtigste Duftnote im berühmten Eau de Cologne und in Erfrischungstüchern.

weiterlesen

Schwerpunkt Hygiene
Erkältungssaison 2020

Vor dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie gab es im Winter nur zwei dominierende Formen von Atemwegsinfekten, die Influenza („Echte“ Grippe, Virusgrippe) und den grippalen Infekt (Erkältung).

weiterlesen

Rezepturen zum Selbermachen
Teebaum “Natur-Scheuermilch”

  • 1 Esslöffel Schmierseife, 5 g Pottasche (Kaliumcarbonat), 20 g Schlämmkreide (Calciumcarbonat), 200 g gereinigtes Wasser, 5 Tropfen Teebaum bio.
  • Zuerst die Schmierseife, Pottasche und das gereinigte Wasser im Wasserbad schmelzen, dann die Schlämmkreide unterrühren. Abkühlen lassen und das Teebaum-Öl zugeben. Anschließend in eine Braunglasflasche füllen.
  • Die Haltbarkeit dieses natürlichen Reinigungsmittels, das schon unsere Großmütter kannten, beträgt ungefähr drei Wochen.
  • Diese Milch eignet sich besonders zur Reinigung von Keramik und um Waschbecken, Badewannen und Fliesen wieder zum Glänzen zu bringen. Öl- und Fettreste lassen sich durch den Zusatz von Schmierseife beseitigen, aber auch Kalkrückstände oder andere hartnäckige Flecken auf unempfindlichen Oberflächen können mit dieser Natur-Scheuermilch problemlos entfernt werden. Durch den Zusatz von Teebaum-Öl ist eine gereinigte Oberfläche zudem noch desinfiziert.

Schwerpunkt Hygiene
Viren sind überall

Viren sind winzig und kommen wahrscheinlich schon seit Anbeginn des Lebens in allen Lebewesen vor.

weiterlesen

Rezepturen zum Selbermachen
Dr. Bach-Blütenmischung für “Taferlklassler”

  • Je 2-3 Tropfen der Bach-Blütenkonzentrate Beech (Rotbuche), Clematis (Waldrebe), Honeysuckle (Geißblatt), Mimulus (Gauklerblume), Olive und Walnut (Walnuss) mit 30 ml Quellwasser vermischen, in ein Braunglas-Pipettenfläschchen füllen und möglichst bald verbrauchen.
  • Bei Bedarf bzw. als Kur viermal täglich 4 Tropfen dieser Bach-Blütenmischung direkt auf die Zunge geben.
  • Besonders Taferlklassler brauchen Kraft- und Energiequellen, um den Schultag gesund und munter zu überstehen. Konzentration und Leistungsstärke werden stark gefordert.
  • Bach-Blütenextrakte harmonisieren, entspannen und stellen das innere Gleichgewicht wieder her. Sie können den akuten Stress beseitigen und geben Ihrem Kind zusätzliche Sicherheit.


Top