Rezepturen zum Selbermachen

Die Herstellung der nachstehend beschriebenen Rezepturen ist relativ einfach, man muss nur mit den richtigen Materialien arbeiten.

In der Kamillen-Apotheke erhalten Sie viele der nötigen Zutaten und qualitativ hochwertige Aufbewahrungsgefäße.

Fotos: © Fotolia / Africa Studio, Schlierner

Teebaum “Natur-Scheuermilch”

  • 1 Esslöffel Schmierseife, 5 g Pottasche (Kaliumcarbonat), 20 g Schlämmkreide (Calciumcarbonat), 200 g gereinigtes Wasser, 5 Tropfen Teebaum bio.
  • Zuerst die Schmierseife, Pottasche und das gereinigte Wasser im Wasserbad schmelzen, dann die Schlämmkreide unterrühren. Abkühlen lassen und das Teebaum-Öl zugeben. Anschließend in eine Braunglasflasche füllen.
  • Die Haltbarkeit dieses natürlichen Reinigungsmittels, das schon unsere Großmütter kannten, beträgt ungefähr drei Wochen.
  • Diese Milch eignet sich besonders zur Reinigung von Keramik und um Waschbecken, Badewannen und Fliesen wieder zum Glänzen zu bringen. Öl- und Fettreste lassen sich durch den Zusatz von Schmierseife beseitigen, aber auch Kalkrückstände oder andere hartnäckige Flecken auf unempfindlichen Oberflächen können mit dieser Natur-Scheuermilch problemlos entfernt werden. Durch den Zusatz von Teebaum-Öl ist eine gereinigte Oberfläche zudem noch desinfiziert.

Dr. Bach-Blütenmischung für “Taferlklassler”

  • Je 2-3 Tropfen der Bach-Blütenkonzentrate Beech (Rotbuche), Clematis (Waldrebe), Honeysuckle (Geißblatt), Mimulus (Gauklerblume), Olive und Walnut (Walnuss) mit 30 ml Quellwasser vermischen, in ein Braunglas-Pipettenfläschchen füllen und möglichst bald verbrauchen.
  • Bei Bedarf bzw. als Kur viermal täglich 4 Tropfen dieser Bach-Blütenmischung direkt auf die Zunge geben.
  • Besonders Taferlklassler brauchen Kraft- und Energiequellen, um den Schultag gesund und munter zu überstehen. Konzentration und Leistungsstärke werden stark gefordert.
  • Bach-Blütenextrakte harmonisieren, entspannen und stellen das innere Gleichgewicht wieder her. Sie können den akuten Stress beseitigen und geben Ihrem Kind zusätzliche Sicherheit.

Aromatisches “Bartpflege-Öl”

  • 30 ml Mandel-Öl bio, 30 ml Argan-Öl bio, 7 Tropfen Zeder bio, 7 Tropfen Orange bio, 7 Tropfen Zimt bio.
  • Die Zutaten werden miteinander vermischt und in eine Braunglasflasche gefüllt.
  • Das pflegende Öl in den Bart und die darunterliegende Haut einmassieren. Vor dem Gebrauch gut schütteln. Kühl und dunkel gelagert, hält das Öl etwa 1 Jahr.

Teebaum “WC-Reiniger”

  • 200 g Wasser, 25 g Zitronensäure, 10 g Neutralseife, 5 Tropfen Teebaum bio.
  • Die Zitronensäure in Wasser lösen. Das Teebaumöl mit der Neutralseife oder mit einem herkömmlichen Geschirrspülmittel ohne Duftzusatz vermischen und anschließend mit der Zitronensäure-Wasserlösung verdünnen.
  • Diese reinigende und kalklösende Mischung wird einmal pro Woche angewendet und ist ungefähr drei Wochen haltbar. Die Lösung unter den WC-Rand spritzen und mit einer WC-Bürste gründlich putzen. Danach etwa 30 Minuten einwirken lassen und anschließend nachspülen.

Lavendel “Riechpulver”

  • 5 g getrocknete Lavendelblüten, 3-4 Tropfen Lavendel fein bio.
  • Die Lavendelblüten mit einem Mixer fein mahlen und in einen Salbentiegel füllen. Dann das ätherische Öl darüber träufeln und sofort verschließen.
  • Die Dose mit dem Riechpulver immer bei sich tragen und in einer Stresssituation am Inhalt schnuppern. Man wird sich dadurch sofort entspannter fühlen.
  • Wie alle Düfte verflüchtigt sich das Aroma nach und nach. Daher das Riechpulver von Zeit zu Zeit gegen eine frisch hergestellte Mischung auswechseln.

Essig “Glasreiniger”

  • 170 ml gereinigtes Wasser, 90 ml Essigessenz, 2 Tropfen Zitrone bio.
  • Die Zutaten in einer Sprühflasche mischen. Vor dem Gebrauch gut schütteln.
  • Den Reiniger auf Glasflächen aufsprayen und die Scheiben mit einem sauberen Tuch nachwischen.

Antiseptische “Handwaschseife”

  • 250 ml flüssige Seife ohne Parfüm, 30 Tropfen Lavendel fein bio, 20 Tropfen Eukalyptus bio, 10 Tropfen Zitrone bio.
  • Die Zutaten werden im Seifenspender miteinander vermischt.
  • Ätherische Öle aus Lavendel, Eukalyptus und Zitrone wirken auf natürliche Weise keimreduzierend.

“Kräuterlotion” gegen Juckreiz

  • 30 ml Hamameliswasser bio, 20 Tropfen Pfefferminze bio, 20 Tropfen Lavendel fein bio.
  • Die Zutaten werden miteinander vermischt und in eine Braunglasflasche gefüllt. Vor dem Gebrauch gut schütteln und so oft wie nötig mit Watte auftragen.
  • Hamamelis ist leicht adstringierend und beruhigt Entzündungen, während Pfefferminze die gereizte Haut abkühlt und den Juckreiz lindert. Lavendel ist entzündungshemmend und antimikrobiell.

Aromatherapie “Reinigungslotion”

  • 5 Tropfen Lemongrass bio, 2 Tropfen Rose bio, 60 ml Glyzerin, 60 ml Aloe Vera-Gel, 60 ml Rosenwasser bio.
  • Die Zutaten in einer Braunglasflasche (Apotheke) mischen und gut durchschütteln.
  • Das Gesicht mit Wasser befeuchten und etwas Aroma-Lotion sanft in die Haut einmassieren. Dann mit lauwarmem Wasser abwaschen.
  • Die ätherischen Öle nähren trockene Haut und verjüngen reifere Haut. Glyzerin hilft der Haut, Feuchtigkeit zu bewahren. Aloe Vera-Gel beruhigt und heilt.

Einfaches “Gesichtswasser”

  • 10 Tropfen Lavendel fein bio, 1 Esslöffel Hamameliswasser bio, gereinigtes Wasser (Apotheke).
  • Hamameliswasser und Lavendelöl in eine 150 ml Braunglasflasche (Apotheke) geben, gut schütteln und mit ungefähr 125 ml gereinigtem Wasser auffüllen.
  • Ein Wattepad mit dem Gesichtswasser tränken und über das Gesicht streichen. Ideal für normale Haut.


Top