Wissenswert: Schwerpunkt Aromatherapie, Ätherische Öle
Aromatherapie-Bäder

Ätherische Öle lösen sich nicht im Badewasser, man benötigt dafür „Lösungsvermittler“. Für ein Vollbad nimmt man 1-3 Esslöffel Milch, flüssigen Honig, Meersalz oder neutrales Basis-Ölbad.

Die richtige Dosierung

  • Für Erwachsene: 10-20 Tropfen ätherisches Öl.
  • Für Kinder: 5-10 Tropfen ätherisches Öl.
  • Für Kleinkinder: 3-5 Tropfen ätherisches Öl.
  • Für Babys: Maximal 1 Tropfen von besonders gut verträglichen Ölen (Rose, Lavendel).

Bei Hautkontakt mit einigen ätherischen Ölen können bei dafür sensiblen Menschen Hautreizungen entstehen. Zimt-, Nelken-, Thymianöl und besonders gealterte Zitrus-Düfte und Nadelbaumöle scheinen dafür verantwortlich zu sein. Deshalb ist vor der Anwendung der Zubereitung ein so genannter „Armbeugetest“ zur Prüfung der Verträglichkeit bei empfindlichen Menschen zu empfehlen.

Der Armbeugetest

1-2 Tropfen ätherisches Öl mit 1 Teelöffel Basisöl vermengen, in der Armbeuge verreiben und 8 Stunden einwirken lassen. Zeigt sich bis dahin keine Rötung an der betroffenen Haut, ist die Aromaöl-Mischung für die Anwendung unbedenklich.

Foto/Video: © Fotolia / anoli

Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
, , ,


Top