Stichwort: Haut

Rezepturen zum Selbermachen “Mein Körperbalsam” – natürlich, zart und weich

  • 3,5 g Gelbes Bienenwachs, 20 g Süßes Mandel-Öl bio, 30 g Sheabutter bio, 6 Tropfen Zitrone bio und 3 Tropfen Grapefruit bio.
  • Gelbes Bienenwachs und Süßes Mandelöl in einem dafür geeigneten Gefäß auf dem Wasserbad langsam erwärmen und gleichmäßig verrühren, bis das Bienenwachs geschmolzen ist. Dann die Heizquelle abdrehen, die Sheabutter hinzufügen und langsam vermengen, bis sich die Butter aufgelöst hat. Auf Handwärme abkühlen lassen und die ätherischen Öle zusetzen. Nach dem Vermischen in Salbentiegel füllen. Kühl lagern.
  • Dieser reichhaltige und feinschmelzende Wohlfühl-Körperbalsam verwöhnt Haut und Sinne.

Rezepturen zum Selbermachen “Power Serum” für die normale Gesichtshaut

  • 3 Esslöffel Aprikosenkern-Öl bio, 2 Esslöffel Argan-Öl bio und 2 Tropfen Rose bio vermischen und in eine Braunglasflasche füllen.
  • Das Serum morgens und abends direkt nach der Reinigung in die noch feuchte Haut einmassieren.
  • Wirksame Anti-Aging-Stoffe aus der Natur nähren die zarte Gesichtshaut.

Rezepturen zum Selbermachen “Hämorrhoiden” Pflegeöl

  • 10 Tropfen Teebaum bio, 5 Tropfen Lavendel bio, 5 Tropfen Kamille blau bio, 5 Tropfen Zypresse bio und 50 ml Johanniskraut-Öl bio in eine Braunglasflasche füllen und gut verschütteln.
  • After und Hämorrhoiden nach sorgfältiger Reinigung mehrmals täglich mit dem Pflegeöl vorsichtig einreiben.

Thema Alternative Heilmethoden Fit auf den Beinen

Sind die Venenwände geschwächt, kommt es zur Bildung von Krampfadern. Hauptmittel der Biochemie nach Dr. Schüßler dafür ist die Nr. 1, Calcium fluoratum, denn dieser Mineralstoff reguliert die Fähigkeit der elastischen Gewebe sich zu dehnen und wieder zusammenzuziehen und bringt Schutz und Elastizität.

weiterlesen

Thema Naturheilkunde Gesunde Venen

Schwere Beine, geschwollene Füße nach einem anstrengenden Tag mit stehender oder sitzender Tätigkeit, nach langen Busfahrten oder Flugreisen, sind oft nicht nur ein kosmetisches, sondern auch ein gesundheitliches Problem, das sowohl Frauen als auch Männer betrifft.

weiterlesen

Rezepturen zum Selbermachen “Sommerfrisch” Massageöl

  • 3 Tropfen Bergamotte bio, 6 Tropfen Lavendel bio, 6 Tropfen Pfefferminze bio und 30 ml Jojoba-Öl bio in eine Braunglasflasche füllen und gut verschütteln.
  • 2mal täglich sanft einmassieren.
  • Eine Duftmischung aus Haut regenerierenden und erfrischenden ätherischen Ölen.

Thema Alternative Heilmethoden Mineralstoffe helfen der Haut beim Sonnenbrand

Sonnenstrahlen stimulieren die Produktion von Vitamin D in unserer Haut, sind aber gleichzeitig auch Auslöser von zellschädigenden Prozessen.

weiterlesen

Rezepturen zum Selbermachen “Ringelblumen-Thymian” Salbe

  • 10 g frische Ringelblumenblüten, 10 g Thymian, 100 g Salbengrundlage aus der Apotheke.
  • Beide Heilpflanzen klein schneiden. Die Salbengrundlage auf dem Wasserbad erwärmen und die Kräuter einrühren. Abkühlen und mehrere Tage einwirken lassen. Dann die Salbe schmelzen und durch ein Sieb geben. Abkühlen lassen und in saubere Salbentiegel füllen.
  • Die Salbe ist im Kühlschrank bis zu einem Jahr haltbar.
  • Nach Bedarf bei allen Arten von kleinen Verletzungen, Rissen, Prellungen und auch bei Insektenstichen anwenden.

Rezepturen zum Selbermachen Pflegeöl “Schöne Beine”

  • 4 Tropfen Lavendel fein bio, 2 Tropfen Patchouli bio, 2 Tropfen Wacholderbeere bio und 30 ml Aloe Vera-Öl bio in eine Braunglasflasche füllen und gut verschütteln.
  • 2mal täglich sanft in die Beine und Füße einmassieren.
  • Das aromatische Pflanzenöl pflegt und regeneriert die strapazierte Haut und schützt sie vor Austrocknung.

Thema Naturheilkunde Johanniskrautöl (Rotöl)

Johanniskrautöl ist ein besonders heilkräftiger Auszug aus den Blüten des getüpfelten Johanniskrauts (Hypericum perforatum). Wegen seiner roten Farbe wird es auch Rotöl genannt.

weiterlesen