Wissenswert: Schwerpunkt Hygiene
Steckbrief zum neuen Coronavirus (2019-nCoV)

  • Die Übertragung erfolgt von Mensch zu Mensch und von Tier zu Mensch.
  • Personen mit Grunderkrankungen haben ein erhöhtes Infektionsrisiko.
  • Die Inkubationszeit beträgt ungefähr 2-14 Tage.
  • Bis jetzt waren die infizierten Patienten vorwiegend Männer (73 %). Ein Drittel der Patienten hatte Grunderkrankungen wie Diabetes, Hypertonie oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  • Die häufigsten Symptome der meist milden Erkrankung bei Krankheitsbeginn waren Fieber (98 %), Husten (76 %), Muskelschmerzen und Müdigkeit.
  • Mehr als die Hälfte der Patienten entwickelte Kurzatmigkeit und Atembeschwerden. Zu den Komplikationen gehörte in erster Linie das akute Atemnotsyndrom.
  • Derzeit geht man von einer Sterblichkeit von bis zu 3 % aus.
  • Die Therapie wird momentan nur symptomatisch durchgeführt.
  • Als wichtigste Vorbeugemaßnahme gilt, mehrmals täglich Hände mit Wasser und Seife zu waschen.
  • Eine ausreichende Seifenmenge ist dabei wichtig, ob normale Seifen oder spezielle antibakterielle Seifen verwendet werden, macht dabei keinen Unterschied. Danach die Hände sorgfältig abtrocknen, da sich verbliebene Keime auf trockenen Händen wesentlich schlechter vermehren, als auf nasser Haut.
  • Anschließend ein Händedesinfektionsmittel verwenden und die angegebenen Einwirkungszeiten beachten.
  • Behalten Sie Ihre Viren bei sich: Halten Sie beim Niesen oder Husten mindestens einen Meter Abstand zu anderen Personen, drehen Sie sich dabei weg und husten oder niesen Sie in ein Papiertaschentuch. Dieses wird anschließend sofort fachgerecht entsorgt.
  • Wenn kein Taschentuch griffbereit ist, sollte man die Armbeuge den Händen vorziehen und sich die Hände regelmäßig waschen.
  • Es erscheint sinnvoll, vorbeugend mit einer desinfizierenden Mundspüllösung zu gurgeln und zu spülen. Stärken Sie Ihr Immunsystem!
  • Nicht nur Menschen verbreiten Krankheitserreger, auch viele Gegenstände wie Telefone, Tastaturen, Touchscreens, Geld oder Türklinken und Haltegriffe wimmeln nur so von Keimen, wenn sie nicht regelmäßig gereinigt werden.
  • Sie fühlen sich krank, haben grippeähnliche Beschwerden und vor allem Atemnot?

Bleiben Sie bitte zuhause und fragen Sie um Rat!
Dazu benützen Sie die Info-Hotline 1450!



Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
,


Top