Stichwort: Vitalität

Rezepturen zum Selbermachen “Sauna-Aufgussöl” für die Erkältungszeit

  • 10 Tropfen Douglasfichte bio, 6 Tropfen Eukalyptus radiata bio, 6 Tropfen Fichtennadel bio, 4 Tropfen Wacholder bio, 10 Tropfen Zitrone bio.
  • Die ätherischen Öle werden miteinander vermischt und in eine kleine Braunglasflasche gefüllt.
  • Für einen Aufguss werden etwa sieben Tropfen dieser Mischung in die Wasserkelle oder etwa zwölf Tropfen in ein Schälchen mit Sand, welches auf die erste Etage der Sauna gestellt wird, geträufelt.
  • Vor dem zweiten Saunagang kann man fünf Tropfen mit einem bis zwei Teelöffeln Salz in der hohlen Hand vermischen und den Körper damit abreiben.
  • Die durch die Hitze in der Sauna offenporige, warme Haut nimmt das Öl vollständig auf.
  • Regelmäßige Saunagänge sind gerade in der Erkältungszeit eine entspannende Präventivmaßnahme. Auf diese Weise wird ein Entschlackungsprozess im Körper angeregt und das Immunsystem auf Vordermann gebracht.
  • Achtung! Die Kamillen-Apotheke empfiehlt bei bestimmten Erkrankungen (z. B. bei Herz-Kreislauferkrankungen, bei Entzündungen der inneren Organe, bei Asthmaproblemen, bei Bluthochdruck, bei einem grippalen Infekt usw.) vor dem Saunabesuch ärztlichen Rat einzuholen.

Thema Naturheilkunde Heilfasten macht glücklich Heilfasten macht glücklich

Im Laufe der Entwicklung hat sich der Stoffwechsel des Menschen gut darauf eingestellt, Hunger zu überstehen. Auf dauerhaften Überfluss ist er genetisch allerdings nicht ausgerichtet.

weiterlesen

Thema Naturheilkunde "Fastenzeit" im Sinne eines gesunden Lebensstils “Fastenzeit” im Sinne eines gesunden Lebensstils

Fasten reduziert die Dinge auf das Wesentliche. Der bewusste Verzicht auf feste Nahrung und Genussmittel reinigt den Körper und lichtet die Seele.

weiterlesen

Rezepturen zum Selbermachen Dr. Bach-Blütenmischung für “Taferlklassler”

  • Je 2-3 Tropfen der Bach-Blütenkonzentrate Beech (Rotbuche), Clematis (Waldrebe), Honeysuckle (Geißblatt), Mimulus (Gauklerblume), Olive und Walnut (Walnuss) mit 30 ml Quellwasser vermischen, in ein Braunglas-Pipettenfläschchen füllen und möglichst bald verbrauchen.
  • Bei Bedarf bzw. als Kur viermal täglich 4 Tropfen dieser Bach-Blütenmischung direkt auf die Zunge geben.
  • Besonders Taferlklassler brauchen Kraft- und Energiequellen, um den Schultag gesund und munter zu überstehen. Konzentration und Leistungsstärke werden stark gefordert.
  • Bach-Blütenextrakte harmonisieren, entspannen und stellen das innere Gleichgewicht wieder her. Sie können den akuten Stress beseitigen und geben Ihrem Kind zusätzliche Sicherheit.

Schwerpunkt Fitness Fit durch Bewegung Fit durch Bewegung

Moderater, regelmäßiger Sport ist ein idealer Ausgleich für bewegungsarme berufliche Tätigkeiten, bereitet Freude und hat zahlreiche positive Effekte auf Körper und Geist.

weiterlesen

Schwerpunkt Körpergewicht Die gesunde Mahlzeit im Alltag Die gesunde Mahlzeit im Alltag

Übergewicht, Lebensmittelintoleranzen, Nährstoffmängel durch einseitige Kostformen, damit verbunden erhöhter Blutdruck, hoher Blutzucker und abnormale Cholesterin- oder Triglycerid-Spiegel spielen im Apothekenalltag neben dem ganzjährig auftretenden „Erkältungssyndrom“ eine große Rolle.

weiterlesen

Tipps Immunsystem Aktuelle Empfehlung für mehr Energie

Die letzten Wochen riefen zu Selbstdisziplin, Besonnenheit und Solidarität auf. Für manche waren „die eigenen vier Wände“ nicht nur physische Distanz zur nächsten Umgebung, sondern sie fanden im positiven Sinn dadurch Ruhe und Ausgeglichenheit vom lauten und stressigen Alltag.

weiterlesen

Schwerpunkt Körpergewicht Gewichtsmanagement Gewichtsmanagement

Nach dem Winter folgt, mit der unbändigen Kraft der aufbrechenden Natur, die wohl wundervollste aller Jahreszeiten …

weiterlesen

Schwerpunkt Arzneistoff Durchfall als Folge einer antibiotischen Therapie Durchfall als Folge einer antibiotischen Therapie

Die Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts ist mit einer Oberfläche von bis zu 400 m2 das größte Kontaktorgan des Menschen mit der Umwelt.

weiterlesen

Rezepturen zum Selbermachen Nährende “Rosencreme”

  • 1 Esslöffel getrocknete Rosenblätter, 100 ml Süßes Bio-Mandel-Öl, 20 ml Bio-Jojoba-Öl, 40 g Sheabutter, 20 g Bienenwachs, 50 ml Rosenhydrolat.
  • Die Rosenblätter klein schneiden und mit dem Mandelöl auf dem Wasserbad erwärmen. Bei mittlerer Hitze ungefähr 2 Stunden sanft ziehen lassen. Dann 2 Tage in einem verschlossenen Gefäß beiseitestellen und anschließend durch ein Sieb geben. Bienenwachs, Sheabutter und Jojobaöl in einem Glasgefäß mit dem Rosenöl auf 150 ml auffüllen. Die Fettphase und das Rosenhydrolat getrennt auf dem Wasserbad auf ca. 60°C erwärmen. Dann beides handwarm unter ständigem Rühren (Luftblasen vermeiden!) miteinander verbinden. Kurz vor dem Erkalten zügig in Salbentiegel (in der Apotheke erhältlich) füllen.
  • Diese natürliche Rosencreme nährt, regeneriert und beruhigt gereizte oder gerötete Haut. Sie ist etwa 6 Monate haltbar.
  • Eine schöne Geschenkidee, nicht nur für die Haut, sondern auch für die Seele.


Top