Wissenswert: Thema Naturheilkunde
Litsea cubeba-Öl – frisch und zitronig

Gerade in der dunklen Jahreszeit häufen sich die Fragen nach natürlichen Düften für die Raumatmosphäre. Ätherische Öle sind die „Seele der Pflanzen“, sie sind nicht nur für den Duft zuständig, sondern spiegeln die Persönlichkeit und den Geist der Pflanze wieder.

Wir empfinden Düfte unterschiedlich. Während manche einen Duft als sehr angenehm einstufen, ist er für den anderen eher störend. Eine Kategorie ätherischer Öle, die von fast allen Anwendern als wohlriechend empfunden werden, sind die Zitrusöle.

Eines davon ist vielen noch nicht so bekannt, nämlich das erfrischende und immunstärkende Litsea cubeba-Öl. Sie finden es bei uns in der Kamillen-Apotheke als kontrolliert biologisches Öl im Aromaregal.

Litsea cubeba gehört zu den Lorbeergewächsen und wird volkstümlich als „Tropische Verbena“ bezeichnet. Der Litseabaum ist klein und wächst wild in China und Taiwan. Litsea-Öl ähnelt dem Lemongrass-Öl und duftet frisch-zitronig. Es hat eine große Bedeutung für die Kosmetik- und die Waschmittelindustrie.

Die körperliche Wirkung ist immunmodulierend, durchblutungsfördernd, hautstoffwechselanregend, antibakteriell, antiviral und pilzhemmend. Eine 0,5%ige Mischung (10 Tropfen Litsea auf 100 ml Basis-Öl) ist auch für die sensible, trockene und gestresste Haut gut verträglich und findet bei Erkältungskrankheiten, zur Hautpflege, bei Cellulitis und in der Rekonvaleszenz Verwendung. In der Duftlampe schafft es ein belebendes Raumklima und fördert die Konzentration am Arbeitsplatz.

Foto/Video: © Fotolia / dzmitrock87

Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
, , ,