Wissenswert: Rezepturen zum Selbermachen
“Natur Eierfarben” Kochen und Färben

Das Osterfest naht und manche möchten die Ostereier natürlich färben. Welche Pflanzen eignen sich dafür?

  • Schöne, gleichmäßig grün gefärbte Eier erhält man mit Mate Tee.
  • Einen sattes Senf-gelb liefert die Behandlung mit Kurkuma.
  • Kaffeesud erzeugt einen einheitlichen Braunton.
  • Färbt man die Eier mit Heidelbeeren, erhält man ein intensives Violett.
  • Rotkohl bringt eine dunkelblaue Farbe.
  • In einem kleinen Edelstahl-Kochtopf ca. 20 g Pflanzenmaterial mit ¾ Liter Wasser vermischen, zum Kochen bringen und zehn Minuten lang sieden lassen. Anschließend den Sud durch einen Papierfilter gießen und ca. 5 rohe, gereinigte Eier (braune Eier für den braunen Farbton und weiße Eier für die anderen Färbungen verwenden) 10 Minuten im siedenden Farbbad hart kochen. Um eine gleichmäßige Färbung zu erzielen, sollten die Eier mit einem Löffel vorsichtig hin und her bewegt werden. Nach dem Färben die Eier mit kaltem Wasser abschrecken und auf Küchenpapier trocknen. Nachdem sie vollständig abgetrocknet sind, mit Sonnenblumenöl oder Rapsöl dünn einreiben, das verleiht der Oberfläche einen schönen Glanz.


Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
, ,