Stichwort: Frühling

Thema Naturheilkunde Heilfasten macht glücklich Heilfasten macht glücklich

Im Laufe der Entwicklung hat sich der Stoffwechsel des Menschen gut darauf eingestellt, Hunger zu überstehen. Auf dauerhaften Überfluss ist er genetisch allerdings nicht ausgerichtet.

weiterlesen

Thema Naturheilkunde "Fastenzeit" im Sinne eines gesunden Lebensstils “Fastenzeit” im Sinne eines gesunden Lebensstils

Fasten reduziert die Dinge auf das Wesentliche. Der bewusste Verzicht auf feste Nahrung und Genussmittel reinigt den Körper und lichtet die Seele.

weiterlesen

Thema Alternative Heilmethoden Schüßler-Mineralstoffe gegen Heißhunger Schüßler-Mineralstoffe gegen Heißhunger

Die beiden Regulationsmittel Nr. 9 und Nr. 10 aus der Mineralstoff-Hausapotheke eignen sich besonders für Menschen, bei denen infolge von Diäten oder Heilfastenkuren Stoffwechselprodukte aus dem Fett- und Bindegewebe anfallen und den Körper belasten.

weiterlesen

Schwerpunkt Körpergewicht Gewichtsmanagement Gewichtsmanagement

Nach dem Winter folgt, mit der unbändigen Kraft der aufbrechenden Natur, die wohl wundervollste aller Jahreszeiten …

weiterlesen

Rezepturen zum Selbermachen “Ameisenstraße” Sprüher

  • 20 Tropfen Pfefferminze bio, 10 Tropfen Lavendel bio und 0,5 Liter kaltes Wasser in eine große Sprühflasche füllen und vor jeder Anwendung kräftig verschütteln.
  • Die Ameisenstraße mit dieser natürlichen Mischung mehrmals besprühen. Eventuell vorher auf einer kleinen Materialfläche die Verträglichkeit des Belages prüfen.
  • Wir haben es selbst ausprobiert und es hat funktioniert, denn nach dem Aufsprühen ändern die Ameisen das Verhalten. Sie vertragen anscheinend den intensiven Geruch nicht und verlassen die besprühte Fläche.

Schwerpunkt Kopflaus Kopflausbefall – Die besten Tipps Kopflausbefall – Die besten Tipps

Kopfläuse sind in Europa seit Langem heimisch. Sie übertragen zwar keine Krankheiten, verbreiten sich aber sehr schnell und sind vor allem bei Kindern ein Problem.

weiterlesen

Schwerpunkt Zecken Zecken Zecken – Was sollte man allgemein darüber wissen?

Zecken fallen nicht von Bäumen, sondern sitzen üblicherweise an der Spitze von Gräsern oder anderen Pflanzen. Sie werden, wenn wir in ihrer Nähe sind, durch bestimmte Geruchssubstanzen, die in unserem Schweiß enthalten sind, aktiv.

weiterlesen

Thema Naturheilkunde Frühjahr - die Zeit der Reinigung Frühjahr – die Zeit der Reinigung

Falsche Ernährung, mangelnde Bewegung, verschiedene belastende chemische Verbindungen aus Abgasen und Nahrung oder eine Krankheit, die den Körper schwächt, belasten das Immunsystem und bringen die Entgiftungskapazität des Organismus an ihre Grenze.

weiterlesen

Rezepturen zum Selbermachen “Wipferl-Sirup” für die Atemwege

  • 500 g hellgrüne von Tannen und Fichten im Mai entwickelte „Wipferl“ vermengt man mit 1 kg Rohrzucker in abwechselnden Schichten in einem weithalsigen Glasgefäß und stellt dieses an einen sonnigen Platz. Jede Wipferlschicht sollte etwa doppelt so dick sein, wie die Zuckerschicht, wobei die oberste Schicht unbedingt aus Zucker bestehen muss.
  • Dann heißt es so lange warten, bis der Zucker in der Sonne geschmolzen ist und die Inhaltsstoffe der Wipferl in den Zuckersirup gewandert sind. Die Aufstelldauer in der Sonne sollte etwa zwei Wochen betragen, dann wechselt man für sechs Wochen in den Halbschatten. In dieser Zeit ändern die grünen Wipferl ihre Farbe und werden braun. Es sondert sich ein Sirup ab, den man abfiltriert und in mehrere Braunglasflaschen aus der Apotheke füllt.
  • Wichtig ist die Aufbewahrung unter Lichtschutz, damit der Sirup nicht leidet.
  • „Wipferl-Sirup“ fördert den Abtransport von Schleim aus den Atemwegen und eignet sich als Hausmittel besonders gut bei Husten und Halsschmerzen.

Rezepturen zum Selbermachen “Erfrischender Aromadrink”

  • 500 g Rohrzucker, 500 ml Wasser, 6 Tropfen Orange bio, 6 Tropfen Zitrone bio, 4 Tropfen Mandarine rot bio.
  • Rohrzucker in kochendem Wasser vollständig auflösen, den Sirup abkühlen lassen und dann die ätherischen Öle einrühren. In eine Flasche füllen und kalt stellen. 1:5 bis 1:7 mit Wasser oder Mineralwasser verdünnen.
  • Ein belebender Praxis-Tipp der Kamillen-Apotheke.


Top