Stichwort: Gelenke

Thema Naturheilkunde Johanniskrautöl (Rotöl)

Johanniskrautöl ist ein besonders heilkräftiger Auszug aus den Blüten des getüpfelten Johanniskrauts (Hypericum perforatum). Wegen seiner roten Farbe wird es auch Rotöl genannt.

weiterlesen

Rezepturen zum Selbermachen “Johanniskrautöl”

  • Frische Johanniskrautblüten werden Ende Juni bis Juli an trockenen Vormittagen gesammelt.
  • 25 g frische Blütenblätter mit 500 ml gutem Olivenöl mischen und ungefähr 3 Wochen am Fenster stehen lassen bis es rot geworden ist.
  • Es ist wichtig, dass das Öl im Warmen steht.
  • Danach abseihen und in eine dunkle Flasche abfüllen, damit es länger hält.
  • Auf Arme, Muskeln und Gelenke auftragen, wenn etwas weh tut. Dieses Hausrezept eignet sich zur Behandlung von Brandwunden, Verletzungen und Quetschungen.

Schwerpunkt Gelenke Wenn das Gelenk schmerzt

Immer wieder klagen Kunden der Kamillen-Apotheke über Einschränkungen der körperlichen Belastbarkeit, Morgensteifigkeit, Rückenschmerzen oder schmerzhafte, geschwollene und überwärmte Gelenke.

weiterlesen

Tipps Die Sport-Apotheke

Das Wort „Sport“ kommt aus dem Mittellateinischen und bedeutet Vergnügen, Spaß, Zerstreuung, körperliche Erholung und auch faires Verhalten.

weiterlesen

Thema Alternative Heilmethoden Sportverletzungen

Laut Studien vergangener Jahre verwenden 48% der Österreicher homöopathische Arzneimittel. Vertrauen genießen Globuli & Co immer mehr auch im Bereich Stütz- und Bewegungsapparat.

weiterlesen

Thema Naturheilkunde Weihrauch: Entzündungshemmende Wirkung

Einer der bekanntesten Räucherstoffe ist der Weihrauch, der für die Völker des Orients eine göttliche Verbindung besitzt. In der ägyptischen Sprache bedeutet er „Göttlichmacher”. Auch in Europa nützt man Weihrauch vor allem für die Räucherung in Kirchen, doch auch seine wirksamen Heilkräfte werden immer mehr geschätzt.

weiterlesen