Wissenswert: Thema Naturheilkunde
Aloe Vera

Aloe VeraUnsere Vorfahren sahen in der außergewöhnlichen Regenerationsfähigkeit der Aloe Vera-Blätter eine Anzeige für die therapeutische Wundbehandlung von Verletzungen.

Nicht umsonst wurde die Pflanze in greifbarer Nähe gehalten, um Schnitt-, Brand- und Schürfwunden sowie Prellungen mit dem Saft oder Gel aus dem Blattwerk zu versorgen. „Doktor Aloe“ ist allerdings nicht nur für die  Wundbehandlung begehrt, sondern hat auch seit alters her zur Pflege der Schönheit und als zuverlässiges Heilmittel einen hohen Bekanntheitsgrad.

Zahlreiche Wissenschaftler haben sich weltweit mit der Bestimmung der Inhaltsstoffe und deren Wirksamkeit beschäftigt. Es konnten ungefähr 160 Inhaltsstoffe nachgewiesen werden, die entzündungshemmende, immunverbessernde, entschlackende, antivirale, pilzhemmende, wundheilende, narbenbildende sowie antiallergische Eigenschaften besitzen. Dadurch finden Aloe Vera-Zubereitungen in der Praxis vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

In der Nahrungsergänzung bringt die kurmäßige innerliche Anwendung von Aloe Vera-Saft ein besseres Wohlbefinden. Dieser sollte allerdings nicht überdosiert werden, sonst können bei empfindlichen Personen Magen-, Darm- oder Nieren-Reizungen auftreten. Auch während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Verwendung nicht angezeigt.

Aloe Vera-Saft  und Aloe Vera-Gel werden äußerlich unter anderem zur Pflege von Problemhaut, bei Neurodermitis, Akne, Sonnenbrand und Verbrennungen eingesetzt.

Bei Wunden und Verletzungen führt die Behandlung damit zur aktiven Nährstoffversorgung der Haut und zur Anregung des Zellwachstums. Brandwunden heilen erstaunlich schnell, wenn die betroffenen Stellen mit Aloe Vera behandelt werden. In der Kosmetik wird die hervorragende Wirksamkeit zum Schutz und zur Straffung der Haut geschätzt. Aloe Vera-Zubereitungen beleben die Feuchtigkeitszirkulation, erleichtern die Hautdurchblutung, desodorieren und reduzieren Rötungen und Reizungen der durch Umwelteinflüsse gereizten Haut.

Tipp der Kamillen-Apotheke:
Ein wertvoller „Durstlöscher für die Haut“ in unserem Sortiment ist das hauseigene Aloe Vera-Hautgel, dessen Aloe Vera-Anteil zu 100 % dem Aloe Vera-Blattsaft entspricht. Es ist rein pflanzlich, ideal zur Pflege bei extrem trockener, schuppender, irritierter und juckender Haut. Geschätzt wird es von unseren Kunden auch nach dem Sonnenbad oder als erfrischende Gesichtsmaske. 

Zuletzt aktualisiert: 15. Juli 2021

Foto/Video: © subbotina / 123RF

Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
, , , , , , ,


Top