Wissenswert: Schwerpunkt Körpergewicht
Gewichtsmanagement

Nach dem Winter folgt, mit der unbändigen Kraft der aufbrechenden Natur, die wohl wundervollste aller Jahreszeiten und eine ideale Chance, die persönliche Lebensweise kritisch unter die Lupe zu nehmen.

Diese Zeit ist bei vielen Menschen mit dem guten Vorsatz verbunden, ein paar Kilo abzunehmen. Die Motivation für eine Gewichtsabnahme kann sowohl kosmetischer als auch gesundheitlicher Natur sein. Eine langfristige und gesunde Gewichtsabnahme funktioniert nur dann, wenn die Betroffenen bereit sind, ihren Lebensstil zu ändern.

Eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten in Kombination mit einem individuellen Bewegungsprogramm bildet dabei die Basis. Zusätzlich können verschiedene Medizinprodukte aus der Apotheke, die im Rahmen der Medizinprodukte-Genehmigung streng geprüft werden, helfen. Sie stellen darüber hinaus auch eine gewisse psychologische Unterstützung dar.

Dazu gehören Quell- und/oder Sättigungsmittel, die das Sättigungsgefühl durch unverdauliche Quell- und Ballaststoffmischungen verstärken. Eine weitere Gruppe bilden Präparate, die eine Reduktion der Fett- oder Kohlenhydrataufnahme bewirken sowie Medizinprodukte, welche „Blutzuckerspitzen“ vermeiden. Neben stoffwechselfördernden Diätetika und Formula-Diätprodukten sind auch homöopathische Kombinationspräparate in der Praxis beliebt.

Die Energielieferanten in unseren Lebensmitteln sind Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß und Alkohol. Alle anderen Inhaltsstoffe der Nahrung sind energiefrei, haben aber andere, teilweise lebenswichtige Funktionen. Dazu gehören Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Eiweißreiche Lebensmittel beinhalten lebensnotwendige Aminosäuren und werden für den Aufbau der Muskeln benötigt. Daher sollte ihre Zufuhr bei einer Diät nicht eingeschränkt werden. Somit bietet sich für eine langfristige kalorienarme Ernährungsumstellung die Reduktion von Fett, Alkohol und Kohlenhydraten an.

Während einer Diät stellt der Körper seinen Stoffwechsel um und läuft auf Sparflamme. Dieser Effekt hält auch noch nach dem Ende der Diät an, sodass der Körper langfristig weniger Kalorien benötigt. Häufig aber kommt es, im Anschluss an eine Reduktionsdiät, zu einer verstärkten Gewichtszunahme. Dieser so genannte Jo-Jo-Effekt tritt bei schnell und bei langsam abnehmenden Personen auf. Dagegen helfen proteinreiche Kost und eine Umstellung der Lebensgewohnheiten mit viel Bewegung sowie ausreichend Schlaf zu regelmäßigen Zeiten.

Dieses Basisprogramm sollte, im Idealfall nach einem Gesundheits-Check beim Arzt, über längere Zeit eingehalten werden. Dabei hilft Ihnen unser selbst gestaltete GesundheitsratgeberHeilsame Auszeit für sich selbst“, den Sie persönlich in der Kamillen-Apotheke erhalten. 



Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
, , , , , ,


Top