Wissenswert: Thema Naturheilkunde
Gute Laune mit Grapefruitöl

In der dunklen Jahreszeit holen wir uns die gute Sommerstimmung mit dem ätherischen Grapefruitöl zurück. Schon beim Öffnen des Duftfläschchens glaubt man, dass die Sonne aufgeht. Die Grapefruit, Citrus paradisi, ein Rautengewächs (Rutaceae), ist in allen subtropischen und tropischen Gebieten beheimatet.

Das ätherische Öl der Grapefruit wird durch Auspressen der Fruchtschale gewonnen. Die Duftrichtung ist frisch, hell und etwas herb. „Ich bin ganz leicht und sprühe vor Lebenslust. Meine Lebensgeister tanzen.“ So könnte man die Stimmung beschreiben, die uns erfasst, wenn Grapefruitöl versprüht wird.

Das ätherische Grapefruitöl wirkt stimmungsaufhellend, motivierend, aktivierend, konzentrationsfördernd und ist bei Erschöpfung, Niedergeschlagenheit, bei Stimmungsschwankungen und Ängsten angezeigt.

Mit einem kalt gepressten Basisöl vermischt, kann man 1-2 Tropfen Grapefruitöl äußerlich zur Förderung der Durchblutung anwenden. Diese Mischung regt das Lymphsystem an und unterstützt die Entgiftung und Ausscheidung von Schlackenstoffen. Auch die Haut wird gestrafft und besser durchblutet.

Spritzig-frisches Grapefruitöl und Energie spendendes Zitronenöl treffen auf allgemein stärkendes Zedernöl in einem seit vielen Jahren von der Kamillen-Apotheke selbst hergestellten Natur-Raumduft zum Versprühen. Sie profitieren von diesem Frische-Kick-Spray bei Stress, Angstzuständen, Unruhe, Burn-Out-Syndrom, Nervosität, Trauer und Meinungsverschiedenheiten.

Unser Hinweis: Die Haltbarkeit ist bei den meisten Zitrusölen eher gering, da sie lichtempfindlich sind und auf Sauerstoff reagieren. Nach dem Öffnen der Flasche hält Grapefruitöl ungefähr ein Jahr. Weiters kann das ätherische Öl die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen und in seltenen Fällen Hautreizungen hervorrufen.

Foto/Video: © melpomen / 123RF

Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
, , , , , , ,


Top