Wissenswert: Tipps
Gute Reise

Endlich geht es los. Der lang ersehnte Urlaub kann kommen. Damit man diesen auch in vollen Zügen genießen kann und nicht von Übelkeit, Durchfall oder Fieber geplagt wird, ist eine gut ausgestattete Reiseapotheke Pflicht.

Was vom perfekten Urlaub erwartet wird, ist individuell sehr unterschiedlich. Der eine möchte am Strand die Seele baumeln lassen, der andere ist auf der Suche nach sportlicher Herausforderung und mancher liebt eine Stadtbesichtigung. Damit der verdiente Urlaub eine Zeit der Erholung und Entspannung wird, sollten neben den Medikamenten, die zur normalen Hausapotheke gehören, auch Präparate gegen typische Reisebeschwerden mitgenommen werden.

Generell ist bei der Mitnahme von Medikamenten auf Reisen eine sachgerechte Lagerung besonders wichtig, denn diese reagieren empfindlich auf Hitze, direkte Sonnenbestrahlung und Feuchtigkeit. Zäpfchen sind auf Urlaubsreisen in wärmere Gebiete eher ungeeignet. Pulverinhalatoren und Brausetabletten müssen unbedingt vor Feuchtigkeit geschützt werden.

Gerade auf Reisen sind Darreichungsformen wie Schmelztabletten oder bestimmte Granulate, die ohne Wasser eingenommen werden können, besonders praktisch.

Wenn Sie mit dem Auto in den Urlaub fahren, lagern Sie Ihre Reiseapotheke am besten am Boden des Kofferraumes oder unter einem der Vordersitze. Für längere Autofahrten ist es zudem empfehlenswert, eine Kühltasche zu verwenden. Die Arzneimittel dürfen aber keinen direkten Kontakt zu den Kühlelementen haben. Wickeln Sie diese am besten in ein Handtuch ein. Bewahren Sie Ihre Medikamente auf Flugreisen im Handgepäck auf.

Haben Sie auch wirklich an alles andere gedacht?

Um Sie in Ihren Reisevorbereitungen bestmöglich zu unterstützen, haben wir noch eine kleine Checkliste zusammengestellt:

Download: Die kluge Reiseapotheke



Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
, ,