Wissenswert: Schwerpunkt Sonne
Sonnenschutz

In der warmen Jahreszeit, wenn die Sonneneinstrahlung intensiver wird, sollen wir wieder an einen optimalen UV-Hautschutz denken. Bei der großen Anzahl an Sonnenschutzmitteln ist aber Produktwissen gefragt!

Die meisten Sonnenschutzpräparate sind nur etwa 12 Monate nach Anbruch haltbar. Wenn Sie allerdings längere Zeit in der Hitze gelegen haben und vielleicht auch noch mit Sand verschmutzt sind, sollte man die Reste besser gleich entsorgen und sich eine neue Packung gönnen. Die Auswahl des richtigen Sonnenschutzmittels ist allerdings keine leichte Aufgabe.

Es muss überlegt werden, welcher Lichtschutzfaktor der richtige ist und wo der Sonnenschutz aufgetragen werden soll. Für die Berechnung des Lichtschutzfaktors (LSF) ist der Hauttyp und der Aufenthaltsort von Bedeutung. Bekommt man z. B. ohne Sonnenmilch schon nach etwa 10 Minuten einen Sonnenbrand, dann kann man mit einer Sonnencreme mit LSF 30 den Sonnenbrand um etwa 30 x 10 Minuten, also 5 Stunden, hinauszögern.

Allerdings gibt es auch vorher schon Hautschäden, weshalb das Team der Kamillen-Apotheke empfiehlt, mit diesem Produkt nur etwa zwei Drittel der berechneten Zeit, also knapp 3 Stunden, in der Sonne zu verbringen. Danach sollte man sich für den Rest des Tages im Schatten aufhalten.

An dem UVA-Zeichen im Kreis kann man erkennen, dass die Sonnenmilch nicht nur vor UVB-Strahlung und damit vor Sonnenbrand schützt, sondern auch vor UVA-Strahlung, die zur vorzeitigen Hautalterung beiträgt.

Man weiß inzwischen, dass sowohl UVA- als auch UVB-Strahlung Hautkrebs verursachen können, weshalb ein gutes Sonnenschutzmittel Filtersubstanzen für beide Strahlungsarten enthält. Beim Auftragen des Sonnenschutzpräparates muss auf eine ausreichende Menge geachtet werden.

Pro Anwendung rechnet man ca. 30 ml bei einem Erwachsenen. Wenn zu zweit eine Woche lang Sonnenschutz benötigt wird, muss 500 ml Sonnenschutzmittel mitgenommen werden. Geht es mit kleinen Kindern in den Sonnenaufenthalt, darf ein Lichtschutzmittel mit ausreichend hohem Lichtschutzfaktor sowie eine Kopfbedeckung nicht fehlen!

Foto/Video: © Fotolia / Neokryuger

Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
, , , ,