Wissenswert: Thema Alternative Heilmethoden
Schüßler-Mineralstoffe für mehr Lebensqualität bei Schmerzen

Viele Menschen haben ständig Schmerzen, müssen jeden Tag die Schmerzen behandeln und suchen nach Linderung und Heilung. Schüßler-Mineralstoffe können dazu beitragen, die Lebensqualität von Schmerzpatienten zu steigern.

Die Art und der Ort des Schmerzes geben häufig Aufschluss über die Ursache und weisen den Weg zu den richtigen Schüßler-Mineralstoffen. Diese unterstützen die körperlichen Funktionen und zielen auf die Überwindung der Schmerzursache. Sie werden nicht gegen den Schmerz genommen, sondern für die konstitutionelle Stärkung der Person.

Calcium phosphoricum, Nr. 2, ist ein wichtiges Mittel bei älteren Menschen, die von Taubheitsgefühl und vor allem von Rückenschmerzen geplagt sind, und steht für Aufbau und Regeneration. Kalium phosphoricum, Nr. 5, unterstützt bei konstitutionell stark geschwächten Personen mit geschädigten Nerven.

Magnesium phosphoricum, Nr. 7, entspannt und ist angezeigt bei blitzartig einschießenden und krampfartigen Beschwerden. Natrium phosphoricum, Nr. 9, hilft gereizten und nicht belastbaren Menschen mit andauernden und ziehenden Bauchschmerzen.

Pulsierende, klopfende und pochende Schmerzen, die sich durch Bewegung verschlimmern sowie Schmerzen nach Verletzungen deuten auf die Nr. 3, Ferrum phosphoricum. Zincum chloratum, Nr. 21, ein „Erweiterungsmittel“, eignet sich besonders dann, wenn sich der Schmerz verselbstständigt.

Es ist sinnvoll, die Anwendung über die akute Situation hinaus 14 Tage fortzuführen, bei chronischen Beschwerden mindestens drei Monate lang. In akuten Situationen wird je Schüßler-Mineralstoff die Einnahme einer Tablette alle fünf Minuten empfohlen, bei chronischen Beschwerden mindestens 7-10 Tabletten pro Tag. Zusätzlich sinnvoll ist die äußerliche Anwendung der biochemischen Funktionsmittel als Auflage, Salbe oder Creme.



Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
, , , ,


Top