Wissenswert: Thema Naturheilkunde
Die Herbst-Apotheke

Im Herbst scheint die Zeit mehr auf unsere Arbeit, die Familie und unsere Projekte zu Hause ausgerichtet zu sein. Für unser Wohlbefinden verdienen die Themen Immunsystem, Schlaf, Stress und Müdigkeit besonderes Augenmerk.

In dieser Jahreszeit besteht die Vorbeugung gegen die übliche Erkältung und auch deren Heilung darin, den Rhythmus des Lebens mitzugehen und eine vernünftige Aufmerksamkeit für Ernährung, körperliche Aktivitäten, emotionale Verfassung und für die nötige Ruhe und Entspannung zu entwickeln. Gerade die Zeit bis Weihnachten ist oft sehr stressig. Überlastung, Gereiztheit, Müdigkeit und Nervosität können die Konsequenzen sein. Um diesen Belastungen standzuhalten, ist eine Ergänzung mit B-Vitaminen und Zink eine gute Empfehlung.

Auch Magnesium und Pflanzen wie Rosenwurz, Taigawurzel oder Ginseng stärken die Widerstandskraft. Auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D sollte geachtet werden, da der Bedarf nur schwer über die Nahrung gedeckt werden kann. Da sich im Herbst auch der Tag-Nacht-Rhythmus verschiebt, sollte in die Hausapotheke auf jeden Fall ein Produkt kommen, das den Schlaf fördert.

Als hilfreich erwiesen haben sich Baldrian, Melisse, Passionsblume und Hopfen. Melatonin, ein Hormon, das den Tag-Nacht-Rhythmus steuert, kann die Einschlafzeit verkürzen. In der Herbst-Apotheke dürfen auch verdauungsfördernde Produkte wie Artischocken-Präparate oder Bitterstoff-Zubereitungen sowie Schmerzmittel nicht fehlen.

Ein wichtiges Thema zurzeit ist die Stärkung des Immunsystems. Neben Echinacea bewährt sich in der Erkältungssaison die Zistrose, ein wahrer Turbo für die Abwehrkräfte. Diese traditionelle Heilpflanze aus Griechenland wurde vor nicht langer Zeit bei uns neu entdeckt. Wer dessen Extrakt über einen Zeitraum von 4-8 Wochen nimmt, stärkt seine Abwehrkräfte ganz beachtlich.

Die Zistrose wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, virostatisch, wundheilungsfördernd, Juckreiz stillend und antiallergisch. Angewandt wird sie äußerlich bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum und bei Angina. Innerlich ist sie vor allem bei der Abwehr von Grippeviren zu empfehlen. Extrakte der Zistrose blockieren das Andocken der Viren an die Zellen. Zudem sind deren entgiftenden Eigenschaften bekannt.

Besonders wichtig für das Immunsystem ist auch Vitamin C. Es hat eine direkt immunstimulierende Wirkung und ist ein wichtiges Antioxidans.

Foto/Video: © Fotolia / udra11

Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
, , , , , , ,