Wissenswert: Schwerpunkt Bach-Blüten
Mimulus – Die Tapferkeitsblüte

Regelmäßig tauchen in unserem Kamillen-Apothekenalltag Kundenäußerungen bezüglich psychischer Belastungen auf. „Wenn ich das schon hinter mir hätte!“ „Wenn etwas nicht gleich klappt oder ich auf Widerstand stoße, komme ich vor Angst ins Schwitzen!“ „Manchmal fehlt mir einfach der Mut dazu!“ „Ich habe Angst vor bestimmten Situationen!“

Oft sind es nur kleine, scheinbar unbedeutende Verhaltensmuster, die uns in einer unbefriedigenden Lebenssituation festhalten und es würde nur ein einziger positiver Schritt in die richtige Richtung genügen, zu dem man sich entschließen müsste.

„Ich wage es – ich schaffe es!“ Mimulus guttatus, die Gefleckte Gauklerblume, kann Menschen helfen die panikartige Angst verspüren, die Angst vor dem Versagen haben, für die eine bevorstehende Prüfung sehr belastend ist, die sich unwohl beim Kontakt mit fremden Personen fühlen.

Mit Hilfe von Mimulus können Sie sich besser auf das Wesentliche konzentrieren und zu mehr Selbstvertrauen gelangen, um Dinge in Angriff zu nehmen. Schüchternheit, Furchtsamkeit und Prüfungsangst werden positiv beeinflusst. Mut und Vertrauen werden gestärkt.

Daran erkenne ich, dass mein positives „Mimulus-Potential“ wächst: Ich habe weniger Ängste als früher und kann an die Sache ohne Scheu, Zaudern und Zagen herangehen. Ich fühle mich innerlich stärker und dem Leben besser gewachsen.

Oft erscheint es sinnvoll, Mimulus mit den Bach-Blüten „Elm“ – man glaubt der Sache nicht gewachsen zu sein, „Larch“ – man erwartet Fehlschläge, „Honeysuckle“ – negative Erfahrungen behindern an ein Gelingen zu glauben oder „Olive“ – wenn alles zu viel ist, zu kombinieren. 



Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema:
, , ,